Deutsche Welle TV und der Garten der Zukunft

Unsere 8. Klasse und ihr Klassenlehrer nehmen an dem ökologisch wertvollen, zukunftsweisenden und modernen Projekt „IPGarten“ teil. Das ist so spannend, dass sogar ein Team von Deutsche Welle TV bei uns in der Schule zu Besuch war und einen Beitrag darüber gedreht hat. Sehen Sie selbst!

http://p.dw.com/p/2iTn2

 

Der Zugang zum eigenen Gemüsegarten ist heute in Deutschland, Europa und den meisten Teilen der industrialisierten Welt nur wenigen Menschen möglich. Dies gilt vor allem für jene mit Wohnsitz in städtischen Ballungsgebieten, erst recht nicht unseren Schüler*innen während der Schulzeit. Die stetige Entfremdung vom Gemüsegarten steht im engen Zusammenhang mit dem Verlust der Kenntnis über die Herkunft und Produktionsweise von Nahrungsmitteln, sowohl bei Kindern wie auch bei Erwachsenen. Als Verbraucher*innen wissen wir heute praktisch nicht mehr, wie ein Boden vorbereitet, wie gesät oder angepflanzt, wie gepflegt und geerntet wird. Zunehmend gibt es jedoch eine Sehnsucht zurück zum echten Garten. Auf den digital gesteuerten und „analog“ bewirtschafteten Gärten haben alle Menschen die Möglichkeit, eigene Lebensmittel zu produzieren. Als Bildungseinrichtung mit naturwissenschaftlichen Schwerpunkt wurde dieses Projekt deshalb für uns und unsere Schüler*innen interessant. Die IPGärtner*innen unserer 8. Klasse bekommen die Möglichkeit, eigene Lebensmittel über das Internet zu produzieren. Online erstellen sie den Pflanzplan, sie düngen und bewässern, sie beobachten das Wachstum und bestellen gärtnerische Dienstleistungen. Die IPGärtner*innen entdecken und lernen das Gärtnern neu und teilen ihr Wissen mit ihren Mitschüler*innen.

Wir wollen mithelfen, die Welt ein wenig besser zu machen. Denn alles das geschieht:

  • transparent
  • ökologisch
  • barrierefrei
  • wirtschaftlich
  • langfristig
  • sozial
  • regional.

Natürlich ist uns ebenso wichtig, dass die Schüler*innen unserer Schule auch den direkten Kontakt zur Natur nicht verlieren. Wir ernten mit den jüngeren Kinder Gemüse aus unserem Beet auf dem Schulhof und unser Work & Travel Programm legt neben weiteren Aspekten auch sehr viel Wert auf die Beziehungen zu Landschaft, Ökologie, Nachhaltigkeit und die Arbeit mit den eigenen Händen außerhalb unserer Großstadt Berlin.

Wir danken Herr Dr. Dennhardt, dem Klassenlehrer der Klasse 8a, für sein Engagement bei diesem spannenden Projekt und vor allem für die großartige Idee, seine Schulklasse mit ins Boot zu holen.

Thanksgiving Festessen

Das Jahr neigt sich langsam dem Ende zu und wir befinden uns wieder in der „dunklen Jahreszeit“. Während wir uns ... mehr

„Haus der kleinen Forscher“ – Vorschule

Seit 2012 vergibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung das Zertifikat „Haus der kleinen Forscher“ an ... mehr

Herzlich Willkommen, liebe „Firsties“!

Am Sonnabend war es wieder soweit. An diesem besonderen Tag wurden 48 festlich gekleidete, aufgeregte und vorfreudige ... mehr

Verabschiedung in die Sommerferien

Wie die Zeit rennt! Wieder ist ein Schuljahr vorbei. Gestern haben wir mit den Kindern unserer 6. Klasse sehr ... mehr

Bezugserzieher*in ab 1. Januar 2018

Wir suchen zum 1. Januar 2018 erfahrene und motivierte Bezugserzieher*innen zur Vervollständigung unseres internationalen Teams in der ... mehr

Bezugserzieher*in ab 1. Februar 2018

Wir suchen ab 1. Februar 2018 erfahrene und motivierte Bezugserzieher*innen Englisch zur Vervollständigung unseres internationalen ... mehr